Zu Ihrer Information

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Eigenbetrieb Bildungsstätten des Landkreises setzt zur Eindämmung der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus ab Montag, 16.03.2020 den Kursbetrieb an der Volkshochschule Nordschsen, den Unterricht an der Kreismusikschule "Heinrich Schütz" sowie die Leistungen des Schullandheims und der Sternwarten Nordsachsen (Eilenburg und Schkeuditz) vorübergehend aus.

Die Mitarbeiter der Einrichtungen sind weiterhin unter ihren bekannten Kontaktdaten erreichbar und werden mit den Kursteilnehmern, Schülern und Dozenten die Verschiebung der Angebote besprechen.

Die Kreisverwaltung hat außerdem festgelegt, dass die landeseigenen Sporthallen für den Vereinssport bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung stehen.
Wie die Museen überall im Freistaat sind seit dem Wochenende auch die Ausstellungen auf Schloss Hartenfels Torgau geschlossen.

Informationen auch unter: http://www.landkreis-nordsachsen.de/aktuell-a-8742.html

 

 

 

Herzlich willkommen

auf den Webseiten der Sternwarten Nordsachsens.


Der Saturn - Planet der vielen Ringe
Der Saturn - Planet der vielen Ringe

Der Saturn ist mit einem Äquatordurchmesser von etwa 120.500 Kilometern (9,5-facher Erddurchmesser) der zweitgrößte Planet des Sonnensystems und wird in seiner Größe nur von Jupiter übertroffen. Der Saturn hat mit 95 Erdmassen nur 30 % der Masse Jupiters.
Der Saturn ist mit einer durchschnittlichen Entfernung zur Sonne von knapp 1,43 Milliarden Kilometern der sechste Planet des Sonnensystems, seine Bahn verläuft zwischen der von Jupiter und der des sonnenferneren Uranus. Er ist der äußerste Planet, der mit bloßem Auge problemlos erkennbar ist, und war daher schon Jahrtausende vor der Erfindung des Fernrohrs bekannt.
Er ist ein Gasplanet, dessen untersuchte obere Schichten zu etwa 96 % Stoffanteil aus Wasserstoff bestehen, und der von allen Planeten des Sonnensystems die geringste mittlere Dichte (etwa 0,69 g/cm³) aufweist.[1] Von den anderen Planeten hebt sich der Saturn durch seine besonders ausgeprägten und schon in kleinen Fernrohren sichtbaren Ringe ab, die zu großen Teilen aus Wassereis und Gesteinsbrocken bestehen.
Sein scheinbarer Winkeldurchmesser beträgt je nach Erdentfernung zwischen 15" und 20", jener der Ringe zwischen 37" und 46". Die sogenannten Äquatorstreifen der Wolkenschichten des Saturns sind weniger deutlich als bei Jupiter, was wahrscheinlich mit einer hochlagernden Dunstschicht zusammenhängt.
Bis zum Jahresende 2009 wurden 62 Saturnmonde entdeckt, der größte davon ist Titan mit 5150 Kilometern Durchmesser.

Sein Zeichen ist eine stilisierte Sichel: ♄.

Text: Wikipedia
Foto: von der Nasa

Der Sternenhimmel

im Frühjahr
fruehjahr.jpg (292.260 bytes)

Veranstaltungen


Eilenburg: Mi, 08.04.2020, 16:00 Uhr
Ausfall "Wie Tom den Osterhasen vom Himmel holte?", ab 5 Jahre...mehr
Eilenburg: Mi, 15.04.2020, 10:30 Uhr
Ausfall "Wie Tom den Osterhasen vom Himmel holte?", ab 5 Jahre...mehr
Schkeuditz: Fr, 24.04.2020, 19:00 Uhr
"Marsflug-Visionen und Risiken" Vortrag von Andreas Eppert, ab 12 Jahre...mehr
Schkeuditz: So, 26.04.2020, 16:00 Uhr
„Wie Herkules den Löwen besiegte“ – Planetariumsprogramm , ab 6 Jahre...mehr
Schkeuditz: Do, 07.05.2020, 13:30 Uhr
"Erstaunliches und Kurioses aus dem Weltall" - Vortrag von Dr. Wolfgang Gerber
Anmeldung über die Volkshochschule, IFSK11003, ab 10 Jahre...mehr